Zabagelo


Der eine kriegt nicht genug davon, dem anderen ists vom Geschmack her etwas zu intensiv.

Aber für den Verfasser gilt: das beste Dessert ‚wos jee hät gits‘ !

Zutaten (für 4 Personen):

– 4 Eigelb

– 4 EL feiner Zucker (Puderzucker)

– 120 ml Marsala (oder trockener Weisswein, Sekt)

– Vanilleglacé

Zubereitung:

Das Eigelb mit dem Zucker hell und schaumig rühren. Den Marsala unter Rühren langsam zugiessen.  Die Schüssel auf einen Topf mit siedendem Wasser setzen und bei kleiner Hitze schaumig rühren.

ACHTUNG: Das Wasser darf nicht kochen, sonst stockt das Eigelb und der Dessert ist dahin, also lieber etwas weniger Hitze)

Wenn die Crème schön schaumig ist kann der Topf vom Herd genommen werden. In die vorbereiteten Gläser eine Kugel Vanilleglacé geben und die Crème über die Vanilleglacé in die Gläser füllen.

Kann warm oder kalt genossen werden. Die Cremè kann auch ohne Vanilleglacé serviert werden, dann nennt sich das ganze Zagablione. Allerdings gibt gerade die Glacé den speziellen Geschmack mit warm und kalt.

Viel Spass beim ausprobieren.

Advertisements

2 Kommentare zu “Zabagelo”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s