Forelle mit Gemüse - Finale

Forelle mit Gemüse im Ofen gegart


Forelle mit Gemüse - Finale

Zutaten (für 4 Personen)

  • 4 frische Forellen (am besten ganze Fische, alternativ halbe Forellenfilets)
  • 1 Bund frischer Dill
  • 2 Zuchetti
  • 1 Bund frischer Cherrytomaten
  • 4 frische Karotten
  • 1 Zitrone
  • 1 Zwiebel
  • Nach Belieben: zusätzlich einige Salzkartoffeln als Beilage (z.B. mit Crême fraîche…)
  • Olivenöl
  • Salz (am besten sogar Meersalz)
  • Pfeffer

Vorbereitungen

  • Karotten schälen & fein raffeln, raffeln, raffeln… 🙂
  • Zuchetti waschen und in kleine Würfel schneiden
  • Zwiebel schälen und ganz fein hacken
  • Cherrytomaten waschen und jeweils halbieren
  • Zitrone halbieren
  • Für jeden Fisch je eine Alufolie auslegen (nicht sparen mit der Grösse!)
  • Falls Kartoffeln als Beilage serviert werden: Wasser aufsetzen
  • Ofen auf 200° C vorheizen

Zubereitung

  1. Falls Kartoffeln serviert werden: ins heisse Salzwasser geben und für rund 15 Minuten garen, in der Zwischenzeit…
  2. Die Fische auf die jeweilige vorbereitete Alufolie legen
  3. Mit Olivenöl und Zitronensaft beträufeln (Zitronensaft ruhig grosszügig)
  4. Mit Salz & Pfeffer würzen (ruhig grosszügig, vor allem mit dem Salz!)
  5. Vom frischen Dill einige Zweige abzwicken und – bei ganzen Fischen – in den ausgenommenen Körper geben, bei halben Forellenfilet einfach darauf legen
    Forelle mit Gemüse - Vorbereitung
  6. Zuerst die geraffelten Karotten auf den Fischen gleichmässig verteilen
  7. Danach mit den Zuchetti Stücken, Zwiebelstückchen und Cherrytomaten gleichmässig „garnieren“
    Forelle mit Gemüse - Ready für den Ofen
  8. Nun die Alufolie gut verschliessen und die Fische so in den vorgeheizten Ofen geben
  9. Garzeit im Ofen: 20 Minuten! Danach sind die Forellen gut durch, lassen sich gut teilen und schmecken super lecker. Das Gemüse dient natürlich gleichzeitig als Beilage zum Fisch.
    Forelle mit Gemüse - auf dem Teller

Natürlich lässt sich dieses Menü nach belieben noch modifizieren. Z.B. sogar anstatt den Forellen für „Nicht-Fisch-Esser“ mit Pouletbrüstchen! Diese einfach vor der Zubereitung (ab Schritt 2) längs einschneiden (für Dill) und in der Bratpfanne beidseitig je 2 Minuten anbraten. Oder mit Lachsfilet. Oder bei dem Gemüse bzw. den Gewürzen variieren. Es sind dem Koch wirklich fast keine Grenzen gesetzt würde ich behaupten 🙂

Weinempfehlung

Natürlich „klassisch“ zum Fisch ein Weisswein (ist zwar Ansichtssache ;)). Meine Empfehlung wäre hierfür z.B. der Johannisberg Vieux Murets du Valais AOC.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s