Schlagwort-Archive: Gemüse

Pouletbrüstli mit Couscous

image (1)

Zutaten (für 4 Personen)

  • 200 gr. Couscous
  • 1 Stengel Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 Rüebli je nach Grösse
  • ca. 30 gr. Butter
  • Crème Fraiche
  • 4 Pouletbrüstli
  • Öl zum Braten
  • Mehl zum bestäuben
  • Salz, Pfeffer, Paprika, Piment

Vorbereitungen

  • Den Lauch in feine Scheiben schneiden und die Rüebli an der Röstiraffel reiben
  • Die Zwiebel klein hacken
  • Für den Couscous  Bouillon aufkochen und gemäss Anleitung auf Packung zubereiten
  • Mehl mit den Gewürzen gut vermischen und dick auf die Pouletbrüstli auftragen

Zubereitung

Pouletbrüstli mit Couscous weiterlesen

Advertisements

Kartoffelgratin mit Frühlings-Gemüse

Kartoffelgratin mit Gemüse - Angerichtet

Zutaten (für 6 Personen)

  • 1.5 kg Kartoffeln (z.B. Gschwellti)
  • 4 Rüebli
  • 6 dünnere Bundzwiebeln (Frühlingszwiebeln, am Stil)
  • 4 Knoblauch-Zehen
  • 1 Bund frischer Peterli (glatt, mit Blätter)
  • 250 g Erbsen (gefroren oder aus der Dose)
  • 4 frische Eier
  • 0.75 l Milch
  • 250 ml Vollrahm
  • 400 g geriebener Käse (z.B. Appenzeller)
  • 200 g Speckwürfeli
  • Nach Lust & Laune: 6-10 dünne Schweins- oder Kalbsplätzli
  • Salz, Pfeffer & gemahlene Muskatnuss
  • Paprika Gewürz

Vorbereitungen

  • Kartoffeln schälen & in gleichmässige Scheiben schneiden
  • Rüebli schälen & in Scheiben schneiden
  • Peterli klein hacken
  • Bundzwiebeln in dünne Ringe schneiden
  • Schweinsplätzli (optional): mit Senf bestreichen & würzen
  • Ofenform mit Butter/Olivenöl und 1 Knoblauchzeh einreiben
  • Restliche Knoblauchzehen klein hacken
  • Eier verquirlen
  • Ofen auf 200° C vorheizen

Zubereitung

Kartoffelgratin mit Frühlings-Gemüse weiterlesen

Ein Filet im Teig mit Gemüsebeilagen

Das exzellente Hauptgericht aus unserem leckeren Silvester-Menü 2013.

Filet im Teig aufgeschnitten

Zutaten (für 10 Personen)

Teig:

  • 600 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 300 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten
  • ca. 400 g Halbfettquark

Fleisch:

  • 2 kg Rindsfilet, mittlerer Teil
  • 4 EL scharfer Senf
  • 4 TL Salz
  • 20 Tranchen Rohschinken, ca. 125 g

Farce:

  • 40 g getrocknete Morcheln, nach Anleitung auf dem Beutel eingeweicht, gut gereinigt, fein gehackt
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 Zweiglein Rosmarin, fein gehackt
  • Bratbutter oder Bratcrème
  • 250 g Mascarpone
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 Eigelb mit 2 EL Milch verrührt zum Bestreichen

Beilage:

  • Gemüse je nach Wunsch zum Beispiel 1 kg Rüebli und 1 kg Bohnen
  • Salate nach Geschmack

Vorbereitungen

  • Für den Teig Mehl und Salz mischen. Butter beifügen und zu einer krümeligen Masse verreiben, eine Mulde formen. Quark hineingeben. Zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kühl stellen.
  • Teig auf wenig Mehl 40×20 cm gross auswallen. Mehl von der Teigoberfläche wegpinseln. Schmalseiten über die Mitte einschlagen, so dass 3 Teigschichten entstehen. Zugedeckt 30 Minuten kühl stellen.
  • Nach dem Kühlstellen den Teig nochmals verarbeiten wie Punkt 2. Dann Teig nochmals zugedeckt 30 Minuten oder über Nacht kühl stellen.
  • Das Gemüse rüsten und vorbereiten

Filet im Teig Bestreichen

Zubereitung

Ein Filet im Teig mit Gemüsebeilagen weiterlesen

Winterliche Rüebli-Suppe mit Schuss

Karotten-Suppe dekoriert mit Schlagsahne

Zutaten (für 6 Personen, ca. 1.5 Liter)

  • 3 Stern-Anis
  • 600g Karotten (Rüebli)
  • 4 Schalotten (kleine Frühlingszwiebeln)
    Alternativ: 1 normale Zwiebel
  • 1 Liter Gemüse-Bouillon
  • Grand Marnier (Orangen-Likör)
  • 2 dl Halbrahm
  • Butter
  • Salz & Pfeffer

Vorbereitungen

  • Rüebli schälen und in kleine Stücke schneiden
  • Schalotten/Zwiebel schälen & fein hacken
  • Bouillon vorbereiten
  • Mixer bereitstellen um Suppe später zu pürieren

Zubereitung

Winterliche Rüebli-Suppe mit Schuss weiterlesen

Original St. Galler Olma-Bratwurst mit selbst gemachter Tagliatelle

St. Galler Olma-Bratwurst mit Tagliatelle

Zutaten (für 6 Personen)

  • 6 frische St. Galler Olma-Bratwürste, ungekocht
    (z.B. von der Metzgerei Schmid)
  • 400g Tagliatelle, lecker selbstgemacht
    (z.B. gekauft vom Restaurant Baratella)
  • 1 1/2 ganze Broccoli, frisch
  • 50g Kräuter-Senf
  • 1 kleine Zwiebel
  • Olivenöl (nicht kalt gepresst)
  • 4 dl Bouillon
  • 1 dl Weisswein, trocken (z.B. Féchy)
  • 2-4 Salbei Blättter
  • Salz & Pfeffer

Vorbereitungen

  • Für Bratwürste & Tagliatella je 1 Topf mit Wasser aufkochen
    Achtung: Bratwürste nur im heissen Wasser sieden, nicht ins kochende Wasser geben!
  • Broccoli rüsten
  • Zwiebel schälen & fein hacken
  • Salbei Blätter fein hacken

Zubereitung

Original St. Galler Olma-Bratwurst mit selbst gemachter Tagliatelle weiterlesen

Rotes Thai Curry

Zutaten (für 6 Personen)

  • 800-1000g Pouletbrust
  • 500ml Kokosmilch
  • Rote Curry Paste
  • 400g Rüebli
  • Ein Bund Frühlingszwiebeln
  • 4 Peperoni (Rot, Grün und Gelb)
  • Bratbutter
  • Handvoll Erbsen
  • 2dl Gemüsebouillon
  • 3EL Maizena
  • Sonnenblumeöl oder Rapsöl
  • Soja Sauce
  • Poulegewürz
  • Salz
  • Pfeffer
  • Wok

Vorbereitungen

  • Das Fleisch in kleine Streifen schneiden
  • Peperoni in kleine Würfel schneiden
  • Rüebli in kleine Streifen schneiden
  • Frühlingsziebeln fein hacken
  • Herstellen der Marinade für das Fleisch:
  • Marinde am Besten direkt in einem Tupperware anrühren, welches dann samt dem Fleisch in den Kühlschrank gestellt werden kann
  • Gemüsebouillon mit Maizena verquirlen
  • 3-4 Esslöfel Sonnenblumenöl, 1 Esslöfel Sojasauce, Salz, Pfeffer und ein bisschen Pouletgewürz hinzugeben
  • Alles gut vermischen und das Fleisch darin wenden und danach mindestens 3-4h im Kühlschrank ziehen lassen

Zubereitung

Rotes Thai Curry weiterlesen

Kürbissuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Zutaten (für 6 Personen)

  • 800g Kürbisfleisch
  • 600g Rüebli
  • 1 Zwiebel
  • 5cm Ingwer
  • Bratbutter
  • 1 Liter Gemüsebouillon
  • 500ml Kokosmilch
  • Sojasauce
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • Sehr viel Salz
  • Pfeffer

Vorbereitungen

  • Kürbis, Rüebli, Ingwer in grobe Stücke schneiden
  • Zwiebel fein hacken

Zubereitung

  1. Zwiebel mit etwas Bratbutter andünsten
  2. Kürbis, Rüebli und Ingwer hinzugeben, alles ein bisschen anbraten/andünsten
  3. Mit der Gemüsebouillon ablöschen und ca. 20 Minuten weiter kochen
  4. Alles sehr fein pürieren
  5. Kokosmilch unterrühen
  6. Mit Salz, Pfeffer, Sojasauce und dem Zitronenaft abschmecken

Diese Suppe kann sehr gut einen Tag vor dem Essen zubereitet werden. Je nach dem muss man beim aufwärmen noch ein bisschen Wasser hinzugeben. In jedem Fall lohnt es sich die Suppe kurz vor dem servieren nochmal zu pürieren.